MONOGRAFIE

PUBBLICAZIONI DI INEDITI

CURATELE

TRADUZIONI

TRADUZIONI (SU RIVISTE O IN VOLUMI COLLETTANEI)

SAGGI E ARTICOLI IN ITALIANO

SAGGI ARTICOLI E ARTICOLI IN TEDESCO

RECENSIONI IN ITALIANO

RECENSIONI IN TEDESCO

SU: TELLUSFOLIO


 

Monografie

 

 

 

 

Pubblicazioni di inediti


 

 

Curatele

 

 

 

Traduzioni (Volumi)


     

 

Traduzioni (su riviste o in volumi collettanei)

  • Edmund Stadler: Teatro e danza ad Ascona. In: Monte Verità. Antropologia locale come contributo alla riscoperta di una topografia sacrale moderna. Milano: Electa 1978, pp. 128-138.
  • Günter Grass: La nuvola come un pugno sopra il bosco. Discorso. In: Leggere 28 (febbraio 1991), pp. 34-39.
  • Stefan Zweig: L’uomo che ribattezzò l’America. Da: “Amerigo”, In: Leggere V/7 (luglio 1992), pp. 33-38.
  • Stefan Zweig: Habent sua fata libelli. Breve saggio. In: Leggere, VII/6 (giugno 1994), pp.76-79. (Traduzione con prefazione).
  • Peter Turrini: Marx e vagina. Intervista. In: Lo stato delle cose 1999/1, pp. 91-114.
  • Oskar Kokoschka: L’ammazzanimali bianco. Traduzione con saggio introduttivo. In: Poesia XIII (luglio-agosto 2000), pp. 71-75.
  • Conrad Ferdinand Meyer: Antologia poetica. In: Poesia 151 (giugno 2001), p. 41-46.
  • Silvio Vietta, Teoria narrativa moderna: narratologia nei romanzi della Klassische Moderne. In: Klassische Moderne. Un paradigma del Novecento. A cura di M. Ponzi. Milano, Udine: Mimesis 2009, pp. 89-103.
  • Poesie di Christine Huber, da oltre misura e rapide, in: Anterem 80 (giugno 2010), pp. 32-39.
  • Heinrich von Kleist: Antologia per il world wide reading - 21 novembre 2011.
  • Ludwig Thoma: La ferrovia locale. In: L'Almanaccone 2013 (Tellus 33), pp. 185-258.
  • Harry Kessler: Viaggi in Italia. Appunti dai Diari. A cura di Luca Renzi e Gabriella Rovagnati. Milano: Mimesis 2013. Traduzione delle pp.30-37, 133-136, 139-140, 237-3512, 356-396, oltre alla traduzione in nota dei brani e delle espressioni dal francese e dall'inglese.
  • Matthias Claudius: Antologia di liriche con testo a fronte. In: Poesia 307 (Settembre 2015), pp. 41-47.
     

 

 

Saggi e Articoli in italiano

  • In: Dizionario dei Capolavori. Torino: U.T.E.T. 1987:
Vol. I: A-F      Agnes Bernauer (di Friedrich Hebbel), p. 21s.
                      Canti spirituali (di Novalis), p. 226.
                      Erode e Marianna (di Friedrich Hebbel), p. 559.
                      Errori e turbamenti (di Theodor Fontane), p. 562.
Vol. II: G-P      Homo Faber (di Max Frisch), p. 763.
                       Il grande teatro del mondo di Salisburgo (di
                       Hugo von Hofmannsthal), p. 738.
                       Guai a chi mente! (di Franz Grillparzer), p. 743.
                       Inni alla notte (di Novalis), p. 792s.
                       Jakob von Gunten (di Robert Walser), p. 822.
           Lettera di Lord Chandos (di Hugo von
           Hofmannsthal), p. 864s.
                       Matrimoni a Philippsburg (di Martin Walser),
                        p. 967.
                       Il mondo di ieri (di Stefan Zweig), p. 1031.
                       I Nibelunghi (di Friedrich Hebbel), p. 1079.
                       Peter Camenzind (di Hermann Hesse), p. 1224.
                       Il povero suonatore (di Franz Grillparzer),
                       p. 1328.
Vol. III: Q-Z     Siddharta (di Hermann Hesse), p. 1559s.
                       Tempesta e assalto (di F. Maximilian Klinger),
                       p. 1679s.
                       Uomo-massa (di Ernst Toller), p. 1776.
                       L’uomo tolemaico (di Gottfried Benn), p. 1778.
                       Il vello d’oro (di Friedrich Hebbel), p. 1798s.
        Arthur Schnitzler                   Vol. 8, n° 67, pp. 51-60.
        Max Frisch                            Vol. 8, n° 71, pp. 121-126.
        Friedrich Dürrenmatt            Vol. 8, n° 71, pp. 135-140.
        Peter Handke                       Vol. 8, n° 72, pp. 148-154.
        Hugo v. Hofmannsthal          Vol. 8, n° 68, pp. 71-80.
           Hugo von Hofmannsthal:
Der Abenteuer und die Sängerin (III, 2011); Andreas (I, 92); Arabella (I, 132); Ein Brief (I, 367); Cristinas Heimreise  (I, 458); Der Turm (III, 1764-1765); Elektra (I, 579-580); Die ägyptische Helena (I, 575-576);  Jedermann (II, 1436-1437); Der Rosenkavalier (II, 1226-1227);  Der Schwierige (II, 1040-1041); Der Tor und der Tod (I, 403); Ariadne auf Naxos (III, 2053)
 Arthur Schnitzler:
Frau Beate und ihr Sohn (I, 210);  Professor Bernhardi (I, 240);  Das weite Land (II, 909); Fräulein Else (I, 589);  Frau Berta Garlan (I, 242-243); Leutnant Gustl (II, 869); Liebelei (I, 382); Reigen (I, 394); Der Weg ins Freie (II, 764); Spiel im Morgengrauen (II, 1045); Casanovas Heimfahrt (I, 339)
 Leopold von Andrian:
Der Garten der Erkenntnis (I, 633)
Richard Beer-Hofmann:
Der Tod Georgs (III, 1507)
Ferdinand von Saar:
             Leutnant Burda (I, 299-300)
Stefan Zweig:
Die Augen des ewigen Bruders (II, 1986-86); Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam (I, 618-619); Schachnovelle (II, 1334); Verwirrung der Gefühle (III, 1675); Clarissa (I, 401-402); Der Amokläufer (II, 1202-1203)
Thomas Bernhard:
Auslöschung (II, 1364-1365); Frost (III, 1822); Die Macht der Gewohnheit (I, 325-326); Korrektur (III, 1674); Minetti (II, 1327); Der Theatermacher (I, 289); Der Untergeher (II, 845-846); Heldenplatz (II, 1020)
Rainer Maria Rilke:
            Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge (II, 1208)
Christoph Ransmayr:
            Die letzte Welt (II, 1469-1470); Morbus Kitahara
            (I, 76-77)
Franz Kafka:
Das Urteil (II, 763); Die Verwandlung (II, 851); Amerika (II, 1042-1043); Der Prozess (II, 1018); Das Schloss (II, 1033-1034)
 Ilse Aichinger:
Die größere Hoffnung (I, 587)
Frederike Mayröcker:
Reise durch die Nacht (II, 1383-1384)
Marlen Haushofer:
Die Mansarde (II, 1383)
Peter Handke:
Wunschloses Unglück (II, 1190); Kaspar ( II, 1045); Über die Dörfer (II, 850-851)
Friedrich Torberg:
             Schüler Gerber (II, 768)
Robert Musil:
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß (III, 1897-1898); Der Mann ohne Eigenschaften (III, 1936-1937)
 Joseph Roth:
Radetzkymarsch (III, 1909-1910); Die Kapuzinergruft (III, 1909); Das falsche Gewicht (I, 574); Hiob (II, 1298-1299); Die Legende vom heiligen Trinker (I, 91); Die Geschichte der 1002. Nacht (III, 1838); Hotel Savoy (II, 740); Das Spinnennetz (II, 1149)
Ödön von Horwáth:
Der ewige Spießer (I, 109); Figaro läßt sich scheiden (I, 689); Geschichten aus dem Wienerwald (II, 1245); Glaube Liebe Hoffnung (I, 584-585)
Robert Schneider:
            Dreck (III, 1703);  Schlafes Bruder (I, 582)
Franz Werfel:
Nicht der Mörder, der Ermordete ist schuldig (II, 1042); Die Entfremdung (II, 741-742); Das Trauerhaus (II, 1283); Eine blaßblaue Frauenschrift (II, 1121); Der Abituriententag (I, 628);  Die vierzig Tage des Musa Dagh (II, 740)
Marie von Ebner-Eschenbach:
Krambambuli (I, 1071); Er lasst die Hand küssen (II, 1335-1336); Božena (I, 277); Die Freiherren von Gemperlein (II, 759)
Franz Innerhofer:
            Schöne Tage (II, 910)
Lilian Faschinger:
            Magdalena Sünderin (II, 1192)
Anna Mitgutsch:
              In fremden Städten (II, 1137-1138)
Alfred Kolleritsch:
 Die Pfirsichtöter (II, 891)
 Josef Zoderer:
 Das Schildkrötenfest (II, 1155)
Hermann Broch:
Die Schlafwandler ( III, 1500-1501; I, 633; II, 921-922); Der Tod des Vergil (III, 1987)
Gregor von Rezzori:
Ein Hermelin in Tschernopol (III, 1875-76); Kurze Reise übern langen Weg (II, 1379-1380)
 Josef Haslinger:
Opernball (II, 1078)
 Bert Brecht:
Die Dreigroschenoper (II, 1184-1185)
 Alexander Lernet-Holenia:
Der Baron Bagge (I, 186)
            W. G. Sebald: Gli anelli di Saturno, vol I., p. 323.
            W. G. Sebald: Gli Emigrati, vol. III, p. 2924.

 


 

 

 

Saggi Articoli e Articoli in tedesco

  • Sehnsucht und Wirklichkeit: die Mythisierung des Fernen Ostens bei Hugo von Hofmannsthal. In: Zeitschrift für Germanistik 2 (1994), pp. 309-317.
  • Wer darf richten? Stefan Zweigs indische Legende „Die Augen des ewigen Bruders“. In: Grenzfrevel. Rechtskultur und Literarische Kultur. Hrsg. von Hans-Albrecht Koch, Gabriella Rovagnati und Bernd H. Oppermann. Bonn: Bouvier 1998,  pp. 79-108.
  • Die umgekehrte Bekehrung: Ekklesia als ewig Weibliches in der Erzählung „Der Ketzer von Soana“. In: Gerhart Hauptmann. Hrsg. von Heinz Ludwig Arnold und Hermann Korte. ( Text + Kritik 1999, 2 = Heft 142), pp. 77-87.
  • „denn ich bin mehr als person: reinigendes element“. Zu Rudolf Pannwitz und seiner Undine-Dichtung. In: Rudolf Pannwitz: Undine. Ein nachgelassenes Versepos. Mit einem Essay herausgegeben von G. R.. Nürnberg: Carl 1999, pp. 11-88.
  • In: Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE). Hrsg. von Walther Killy und Rudolf Vierhaus. München: Saur
Robert Musil, Bd. 7, 1997, p. 317.
Rudolf Pannwitz, Bd. 7, 1997, p. 556.
Ferdinand von Saar, Bd. 8, 1998, p. 484.
Arthur Schnitzler, Bd. 9, 1998, p. 66s.
Carl Sternheim, Bd. 9, 1998, p. 518s.
Jakob Wassermann, Bd. 10, 1999, p. 342s.
Stefan Zweig, Bd. 10, 1999, p. 705s.
          W. G. Sebald, Bd. 13 (Supplement), 2003, p. 345s.
  • In: Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE). 2. überarbeitete Ausgabe. Hrsg. von Rudolf Vierhaus. München: Saur
Paul Heyse, Bd. 4, 2006, p. 830-831.
Wolfgang Hildesheimer, Bd. 4. 2006, p. 845-846.
Friedrich Maximilan von Klinger, Bd. 5, 2006, p. 707. 
Gertrud von Le Fort, Bd. 6, 2006, p. 308-309.
Detlev von Liliencron, Bd. 6, 2006, p. 450-451,
Ferdinand von Saar, Bd. 8, 2007, p. 656.
Leopold von Sacher-Masoch, Bd. 8, 2007, p. 659-660.
Arthur Schnitzler, Bd. 9 2008, p. 117s.
Rudolf Alexander Schröder, Bd. 9 2008, p. 224s.
W. G. Sebald, Bd. 9 2008, p. 357s. 
Manès Sperber, Bd. 9 2008, p. 541s.
Carl Sternheim, Bd. 9 2008, p. 689s.
Jakob Wassermann, Bd. 10. 2008, p. 422s.
Stefan Zweig, Bd. 10. 2008, p. 905-907 (con Jeffrey B. Berlin).
Lenka Reinerová, Bd. 11. 2008, p.
  • Es begann mit Joseph Fouché. Lavinia Mazzucchetti und die italienische Version der „Welt von gestern“. In: Stefan Zweig lebt. Akten des 2. Internationalen Stefan Zweig Kongresses, Salzburg 1998. Hrsg. von Sigrid Schmid-Bartenschlager / Werner Riemer. Stuttgart: Heinz 2000, pp. 157-168.
  • In: Spiegel der Welt. Handschriften und Bücher aus  drei Jahrtausenden. Eine Ausstellung der Fondation Martin Bodmer Cologny in Verbindung mit dem Schiller-Nationalmuseum Marbach und der Stiftung Museum Bärengasse Zürich. Marbacher Kataloge 55. Hrsg. v. Ulrich Ott und Friedrich Pfäfflin:
D. Alighieri: La Divina Commedia, pp. 155-165.
A. Stifter: Witiko, pp. 249-253.
G. Keller: Der Schmied seines Glücks, pp. 254-259.
F. Dostojewski: Brat’ja Karamosovy, pp. 260-264.
Th. Mann: Lotte in Weimar, pp. 279-282.
F. Schiller: Wilhelm Tell, pp. 362-367.
J. Nestroy: Höllenangst, pp. 368-373.
A. Schnitzler: Reigen, pp. 374.378.
J. Lafontaine: Fables choisies, pp. 457-460.
  • Arthur Schnitzler. In: Enzyklopädie deutschsprachiger Mediziner. Hrsg. von Dietrich von Engelhardt. Bd. 2: R-Z. Register. München: Saur 2002, p. 350.
  • Roswitha Quadflieg. In: KLG (Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur). Hrsg. von Heinz Ludwig Arnold. München 2000. Roswitha Quadfliegupdating  in KLG, pp. 8-11, 2010.
  • Im Anfang war der Zirkus. Frank Wedekind und seine „Lulu“. In: Programmheft der Wiener Staatsoper zu “Lulu” von Alban Berg (Uraufführung 12.2.2000), pp. 31-37.
  • „Zur Lektüre für unreife Jugend soll das Buch freilich nicht empfohlen werden“. Paul Heyses Über-setzung der “Mandragola” von Niccolò Machiavelli. In: Paul Heyse. Ein Schriftsteller zwischen Deutschland und Italien. Hrsg. von Roland Berbig und Walter Hettche. Frankfurt a.M., Berlin etc.: Lang 2001, pp. 163-176.
  • Auswanderung, Adoption, Aufnahme. Bei der Übersetzung der Bücher von W. G. Sebald. In: Sprache im technischen Zeitalter 39 (2001), pp. 266-272.
  • Vom Symposion zum Colloquium. Vom Übersetzen des Kulinarischen. In: Sprache im technischen Zeitalter 39 (2001), pp. 293-304.
  • Mussolinis „reaktionäre und ahistorische Politik“: Stefan Zweig und der italienische Faschismus. In: Thomas Eicher (Hrsg.): Stefan Zweig im Zeitgeschehen des 20. Jahrhunderts. Oberhausen: Athena 2003, pp. 109-127.
  • Launen des Einfalls: Die italienischen Übersetzungen von Nestroys „Zu ebener Erde und erster Stock“. In: Nestroyana 23/3-4 (2003), pp. 149-157.
  • Die Kunst, sich kurz zu fassen. Zu Rudolf Pannwitz und seiner Aphoristik. In: Rudolf Pannwitz, Sprüche und Ansprüche. Aphoristisches. Mit einem Essay herausgegeben von G. R.. Nürnberg: Hans Carl 2003, pp. 9-86.
  • Zwischen Rodaun und Venedig. Die doppelte Seele Benno Geigers. In: Österreichische Satire (1933-2000). Exil – Remigration – Assimilation. Hrsg. von Jeanne Benay, Alfred Pfabigan und Anne Saint Souveur. Bern etc.: Lang 2003, pp. 129-144.
  • „Das Gegengift gegen alles Deutsche“: Verdi von Franz Werfel. In: Annährungen. Polnische, deutsche und internationale Germanistik. Hrsg. von Bernd Balzer und Irena Swiatlowska. Hommage für Norbert Honza zum 70. Geburtstag. Wroclaw: Oficyna Wydawnicza ATUT 2003, pp. 605-614.
  • Ewige Wiederkunft des Gleichen. In: Arthur Schnitzler: Ein Liebesreigen. Die Urfassung des „Reigen“. Hrsg. von G. R.. Frankfurt a.M.: Fischer 2004, pp. 9-95.
  • Die Zerstörung der Idylle – Der unpoetische Realismus in Franz Innerhofers Roman Schöne Tage. In: Funktion von Natur und Landschaft in der Österreichischen Literatur / Nature et paysages: un enjeu autrichien. Hrsg. von Régine Battiston-Zuliani / Etudes réunies par Régine Battiston-Zuliani, Bern, Berlin, Bruxelles etc.: Lang 2004, pp. 231-241.
  • Vom Kult zum Verriss. Rilke und Mailand in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In: Hans-Albrecht Koch, Alberto Destro (Hgg.): Rilke-Perspektiven. „aus einem Wesen hinüberwandelnd in ein nächstes“. Overath: Bücken & Sulzer 2004, pp. 219-247.
  • Das unrettbare Venedig des W. G. Sebald. In: M. Atze, F. Loquai (Hrsgg.): Sebald. Lektüren.
  • Eggingen: Isele 2005, pp. 143-156.
  • Canetti, Sebald und die Quellen des Feuers. Zum apokalyptischen Schluß der Erzählung „Il ritorno in patria“. In: M. Atze, F. Loquai (Hrsgg.): Sebald. Lektüren. Eggingen: Isele 2005, pp. 116-121.
  • Das Janusgesicht von Rudolf Pannwitz. In: „der geist ist der könig der elemente“. Der Dichter und Philosoph Rudolf Pannwitz. Hrsg. von Gabriella Rovagnati. Overath: Bücken & Sulzer 2006, pp. 9-14.
  • Ein vom Licht des Fernen Ostens beleuchtetes Europa. Hermann Hesse und Rudolf Pannwitz. In: „der geist ist der könig der elemente“. Der Dichter und Philosoph Rudolf Pannwitz. Hrsg. von Gabriella Rovagnati. Overath: Bücken & Sulzer 2006, pp. 85-111.
  • „das moderne Ideal eines Philologen“: Rudolf Pannwitz als Interpret von Giacomo Leopardi. In: „der geist ist der könig der elemente“. Der Dichter und Philosoph Rudolf Pannwitz. Hrsg. von Gabriella Rovagnati. Overath: Bücken & Sulzer 2006, pp. 141-164.
  • Eine Nymphe in „ottava rima“: Rudolf Hagelstanges deutsche Version von Boccaccios Ninfale fiesolano. In: Umarmung und Wellenspiel. Hrsg. von Jost Eichmeyer, Sebastian Soppa. Overath-Witten: Bücken & Sulzer 2006, pp.198-217.
  • Kulinarische Austriazismen. Übersétzen oder Über-setzen? In: Italia~Österreich. Sprache, Literatur. Kultur. Hrsg. von Luigi Reitani, Karlheinz Rossbacher und Ulrike Tanzer. Udine: FORUM 2006, pp. 111-116.
  • Der einsame Weg. In: Arthur Schnitzler: Reigen. Programmheft. Schauspielhaus Zürich. Première 8.03.2007. 10 pp. s.n.
  • Ein Nebel leichter geistiger Berauschtheit“. Stefan Zweig und Russland. In: Links VI (2006), pp. 153-158.
  • Mutterschaft als Erpressung und Selbstverleumdung: „Das Haus am Meer“. In: Stefan Zweig und das Dämonische. Matjaž Birk, Thomas Eicher (Hrsg.). Würzburg: Königshausen & Neumann 2008, pp. 157-169.
  • „Immer so unermeßlich verloren am Rande des realen Lebens“. Antonia Pozzi und ihre Gedichte. In: Antonia Pozzi: Parole / Worte. Göttingen: Wallstein 2008, pp. 270-316.
  • Les belles infidèles: Rilkes frühe Übertragungen aus dem Italienischen, in: Rilke: Les jours d’Italie / Die italienischen Tage, hrsg. von der Fondation Rainer Maria Rilke, Sierre 2009, pp. 335-355.
  • „Ich habe gesehen, wie Männer zittern, spielen, höhnen und töten“. Militärs im Theater von Arthur Schnitzler, in: Mauro Ponzi (Hg.): Klassische Moderne. Ein Paradigma des 20. Jahrhunderts, Königshausen &. Neumann, Würzburg 2010, pp. 193-214.
  • Wie ich zur Edition des Ur-Reigen kam, in Schnitzler’s Hidden Manuscripts (Lorenzo Bellettini, Peter Hutschinson (eds.), Oxford, Bern, Berlin etc., Lang 2010, pp. 81-98.
  • Roswitha Quadflieg. In: Killy-Literaturlexikon, 2., vollständig überarbeitete Auflage, Berlin, New York (De Gruyter) 2010, Bd. 9 (Os – Roq), pp. 371-372.
  • Stefan Zweig und das elisabethanische Zeitalter, in Mark H. Gelber / Anna-Dorothea Ludewig (Hrsg.) Stefan Zweig und Europa. Hildesheim, Zürich, New York, Olms 2011, pp.149-164.
  • Judith auf der Bühne. Deutschsprachige Theater-Adaptionen der biblischen Figur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, in Hans-Albrecht Koch (Hrsg.) Textmetamorphosen. Literarische Werke in neuem Gewand, Frankfurt a.M., Lang 2012, pp. 61-79. 
  • Die Hexenküche der Übersetzerin, in Hans-Albrecht Koch (Hrsg.) Textmetamorphosen. Literarische Werke in neuem Gewand, Frankfurt a.M., Lang 2012, pp. 133-142.
  • Historische Enzyklopädien und Lexika als vernachlässigte Quellen der Forschung. Nebst einem Ausblick auf die Situation der bibliographischen Erfassung. In:Hans-Albrecht Koch / Gabriella Rovagnati (Hrsg.): Ältere Konversationslexika und Fachenzyklopdien. Beiträge zur Geschichte von Wissensüberlieferung und Mentalitätsbildung. Frankfurt a.M.: Lang 2013, pp.167-179.
  • "Übersetzte" Lexika?!. In: Hans-Albrecht Koch / Gabriella Rovagnati (Hrsg.): Ältere Konversationslexika und Fachenzyklopdien. Beiträge zur Geschichte von Wissensüberlieferung und Mentalitätsbildung. Frankfurt a.M.: Lang 2013, pp. 227-235.
  • Der Bremer Molière: Ludwig Wolde und Rudolf Alexander Schröder. In: Hans-Albrecht Koch (Hrsg.): Rudolf Alexander Schröder (1878-1953). Frankfurt a.M. 2013, pp. 217-347.
  • Forschung und Übersetzung. Giorgio Dolfinis doppeltes Engagement für Georg Büchner. In: Büchner-Rezeptionen - interkulturell und intermedial. rsg. von Marco Castellari & Alessandro Costazza. bern, berlin etc.: Lang 2015, pp. 291-299.
  • Der bekehrte Mediziner: Il sindaco del rione Sanità von Eduardo De Filippo. In: G. Rovagnati / P. Sprengel: Philologia sanat. Studien für Hans-Albrecht Koch zum 70. Geburtstag. Frankfurt, Bern, Bruxelles: Lang 2016, pp. 425-443.

 

 

 

 

 

 

Recensioni in italiano

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Recensioni  in tedesco

 

 

 

Su: Tellusfolio